Einsatzbereiche ehrenamtlicher Helfer

Je mehr Bürgerinnen und Bürger bereit sind sich ehrenamtlich zu engagieren, desto besser können die Arbeiten auf viele Schultern verteilt und die Herausforderungen gemeistert werden!

Dabei gilt es, die nachfolgend aufgeführten Aufgaben entsprechend dem sich konkret ergebenden Bedarf zu bewältigen:

Sprachschulung Ehrenamtliche Betreuung Behörden, etc.
Unterricht durch qualifizierte Einrichtungen Begleitende Maßnahmen zum Spracherwerb Hilfe beim Durchsehen von Behördenpost
Deutschkenntnisse in Gesprächen vertiefen Begleitung bei Behörden-gängen
„Interkulturelles Seminar“ zur Einbürgerung in bürgerliches Umfeld Unterstützung bei Anerkennungsverfahren
Besichtigung von Betrieben in der Region Finanzielle Unterstützung
Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche Begleitung zu Ärzten
Hilfe bei der Wohnungssuche Hilfe bei Problemen mit der Schule
Hilfe bei der Hausratbeschaffung
Hilfe beim Zurechtfinden im öffentlichen Raum, wie Benutzung des ÖPNV
Hilfe bei der Alltagsbewältigung
Unterstützung in Angelegenheiten der Kinderbetreuung
Hausaufgabenbetreuung
Familienbetreuung als Integrationspaten
Integration in (Sport-) Vereine
Gesellige Veranstaltungen, Einbeziehung in örtl. Veranstaltungen
Unternehmungen, Ausflüge

Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, vielmehr können sich aus der Arbeit vor Ort durchaus noch weitere Aufgabenfelder ergeben.

Ziel aller Aktivitäten ist es, die Menschen ins bürgerliche Umfeld zu integrieren und in die Selbständigkeit zu führen. Wir bleiben auch darüber hinaus die Ansprechpartner für die Betroffenen.